Unser Service

ChatGPT im Betrieb

Wie künstliche Intelligenz den Arbeitsalltag von Betriebsräten verändern und bereichern kann
© Mizkit, depositphotos.com
Junge Frau zeigt auf eine virtuelle Wolke mit dem Schriftzug ChatGPT
08.05.2024

Worauf müssen Mitglieder von Interessenvertretungen bei der Nutzung von künstlicher Intelligenz achten, wie kann sie ihre Arbeit erleichtern und welche Mitbestimmungsrechte ergeben sich daraus?

Mit der Veröffentlichung von ChatGPT durch OpenAI im November 2022 hat künstliche Intelligenz (KI) den Alltag erreicht. In einigen Unternehmen werden KI-Anwendungen bereits eingesetzt, in der Buchführung, dem Management oder der IT-Sicherheit. Die immer stärker werdende Bedeutung macht vor der Arbeit der Betriebsräte nicht halt. Einerseits wird den Anwendungen mit Skepsis und Sorge begegnet, da eine zunehmende Überwachung zu befürchten ist. Andererseits sind die Möglichkeiten verlockend, die KI-Anwendungen bieten. Die Verbreitung der KI ist nicht aufzuhalten und lässt sich nicht ignorieren. Sowohl Arbeitgeber als auch Betriebsräte haben oft noch wenig Wissen über die KI-Technologie und Erfahrungen im Umgang mit KI.

Betriebsräte können die Vorteile von KI-Anwendungen wie ChatGPT gezielt für ihre Arbeit nutzen, indem sie diese als digitale Unterstützung in ihren täglichen Aufgaben einsetzen. Trotz der vielversprechenden Chancen, die solche Technologien bieten, ist es entscheidend, ihren Einsatz kritisch zu betrachten. Betriebsräte sollten dabei insbesondere auf veraltete Informationen, sogenannte Halluzinationen der KI und mögliche Fehleinschätzungen achten. Es ist unerlässlich, dass sie die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Chatbots und künstlichen Intelligenz kontinuierlich im Auge behalten, um informiert und auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Des Weiteren löst die Implementierung von ChatGPT und ähnlichen KI-Tools im betrieblichen Umfeld verschiedene Mitbestimmungsrechte aus. Daher ist es sinnvoll, eine Rahmenbetriebsvereinbarung zu etablieren, die grundlegenden Schutz bietet und klare Richtlinien für den Einsatz dieser Technologien setzt. Solche Vereinbarungen sichern nicht nur die Rechte der Beschäftigten, sondern gewährleisten auch, dass die KI als Ergänzung und nicht als Ersatz für menschliches Handeln und Entscheiden genutzt wird. Für die Arbeit des Betriebsrats ist es von größter Bedeutung, die Kontrolle über den Einsatz von KI-Tools zu behalten und verantwortungsbewusst mit diesen umzugehen, um sowohl die Interessen der Belegschaft als auch die betrieblichen Abläufe optimal zu unterstützen.

Unser Info-Pool für Interessenvertretungen liefert Details und wertvolle Tipps zu diesem und zu weiteren Themen als PDF:

 
  • ver.di AiB: ChatGPT – Upgrade für die Betriebsratsarbeit?
    Seit der Einführung von ChatGPT ist künstliche Intelligenz (KI) allgegenwärtig und verändert die Arbeitswelt. ChatGPT erweitert menschliche Fähigkeiten, ersetzt sie aber nicht. Das gilt auch für die Gremienarbeit. Wie Betriebsräte mit KI umgehen können, um Chancen zu nutzen und Risiken zu managen. (Text: Martin Menacher und Lars Albert, 05/2024)
    PDF | 1 MB
  • ver.di AiB: Erfolgreich als Betriebsrat – mit ChatGPT
    Die Digitalisierung schreitet voran und künstliche Intelligenz (KI) verbreitet sich immer stärker. Auch die Arbeit der Betriebsräte bleibt davon nicht unberührt. Unsere Experten beschreiben zehn mögliche Anwendungsgebiete für ChatGPT. Wichtig beim Einsatz von ChatGPT: Ergebnisse kritisch hinterfragen! (Text: Martin Menacher und Lars Albert, 05/2024)
    PDF | 1 MB
  • ver.di AiB: Mitbestimmen bei ChatGPT
    Die Mitbestimmung von Betriebsräten erstreckt sich nicht allein auf die Einführung und das Arbeiten mit einem Chatbot. Sie erstreckt sich auch auf Gebiete, die erst auf den zweiten Blick sichtbar werden. Eine kurze und bewusst unvollständige Übersicht zu verschiedenen Fragen der Mitbestimmung bei ChatGPT. (Text: Martin Menacher und Lars Albert, 05/2024)
    PDF | 1 MB

Praxiswissen für Betriebs- und Personalräte zu Arbeitszeit, Arbeits- und Gesundheitsschutz gibt es vom BUND-Verlag im Probe-Abo:

 

Einige gute Gründe für ver.di im Überblick

Als Mitglied genießen Sie alle Vorteile unserer großen Organisation und die Solidarität von mehr als zwei Millionen Kolleginnen und Kollegen.

  • Starke Gemeinschaft

    Gut organisiert

    ver.di ist eine starke Organisation aus knapp 2 Mio. Menschen, die sich zusammengefunden haben, um ihre Interessen durchzusetzen. ver.di finden Sie vor Ort und in Betrieben. Wir machen uns stark für Arbeitnehmerrechte, verhandeln Tarifverträge und setzen die Interessen unserer Mitglieder politisch durch.

  • Solidarität

    Hilfe zur Selbsthilfe

    ver.di sein heißt, sich gegenseitig helfen und unterstützen. Aus diesem Engagement der einzelnen Mitglieder zieht ver.di seine Stärke. Und dieses Netzwerk der Vielen bietet für jeden Einzelnen ganz praktische große und kleine Vorteile: im Job und darüber hinaus.

  • Schutz

    Rechtsberatung und Vertretung

    Wir unterstützen Arbeitnehmer/innen dabei, ihre Interessen und Rechte durchzusetzen. Und sollten Sie sich einmal nicht mehr selbst helfen können, vertreten wir Sie gerne ... im Zweifel durch alle Instanzen.

  • Spezielle Beratungs- und Leistungsangebote

    Gewerkschaft ganz individuell

    In ver.di organisieren sich Menschen aus über 1000 Berufen, die in unterschiedlichen Lebenssituationen stecken. Sie alle finden in ver.di einen kompetenten Ansprechpartner. Genauso vielfältig ist unser Service. Spezielle Angebote gibt es z.B. für Seniorinnen und Senioren, Selbstständige oder Beamte und Beamtinnen.

  • Weiterbilden

    Die beste Zukunftsinvestition

    Wir bieten exklusiv für Mitglieder eine Vielzahl kostenloser Seminare zu Themen wie Arbeitsrecht, Gesundheitspolitik, soziale Kompetenz, Jugendvertretungen, Gleichberechtigung, Betriebsratsarbeit und vieles mehr.

  • Vorteile bei Einkauf, Versichern, Vorsorge & Co.

    Gut gespart

    Versicherungen zu Vorteilskonditionen, Sparen bei Reisen und Einkaufen und weitere Angebote bietet die Mitgliederservice GmbH allen ver.di Mitgliedern.

  • „Meine ver.di“

    Die Online-Plattform für alle ver.di-Mitglieder

    Auf „meine ver.di“ lassen sich Mitgliedsdaten bearbeiten, die Beitragsquittung und die Mitgliederbescheinigung runter laden und direkt ausdrucken, die Gruppenplattformen zur gemeinsamen Diskussion und zur Arbeit an Dokumenten erreichen und alle Informations-Abos verwalten.

Ja, ich will ver.di